Sollte ich bei der Erstellung eines Budgets für ein Startup vor Einnahmen die prognostizierten Einnahmen in meinen Plan einbeziehen und mich bei den Betriebsausgaben des Unternehmens darauf verlassen?

Ja, diese Annahmen bilden die Grundlage für Ihre Bewertung.

Es gibt viele Möglichkeiten, den Wert eines Unternehmens zu berechnen. Leider würde die einzig wirklich gültige Methode eine Analyse des Umsatzverlaufs über die Zeit und der Gesamtrentabilität des Geschäftsmodells beinhalten. Am wenigsten zuverlässig ist es, eine Bewertung auf Sachanlagen zu stützen. Ich würde niemals ein Unternehmen kaufen oder einen Kauf empfehlen, der auf etwas basiert, das von Sekundärmarktquellen zu einem günstigeren Wert gekauft werden könnte. Es gibt keinen Grund, etwas anderes zu tun.

Unter den üblichen formellen Bewertungsbedingungen würde die Organisation jemanden beauftragen, ein Bewertungsmodell durchzuführen, das private Unternehmen verwenden, um die Bewertungsgrundlage des Unternehmens zu belegen. Die meisten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften können diese Dienstleistung erbringen, in der Bay Area ist Moss Adams eine gut zu nutzende Kanzlei oder Armanino und McKenna.

Das Bewertungsmodell 409 (a) verwendet mehrere Dateneingaben, wobei im Allgemeinen Folgendes in Betracht gezogen wird:

1. Eine Fünfjahresprognose, aus der die wichtigsten Annahmen für jedes Element hervorgehen (z. B. Umsatzwachstum, Aufstockung der Belegschaft oder RIF usw.).

2. Aktualisierte GAP-Tabelle mit Angaben zu Stammaktien, Vorzugsaktien, Wandelanleihen, Optionsscheinen usw.

3. Ein DCF-Modell, das auf dem Net Free Cash Flow-Modell basiert

4. Black-Scholes-Wertmodell (für die Berechnung des Call-Werts werden Ausübungspreise, risikofreie Kurse usw. benötigt)

Sobald die Eingaben ermittelt wurden, liefert das Modell eine Schätzung des inneren Werts des Unternehmens.

DCF-Modelle sind relativ einfach und können von jemandem ausgeführt werden, der die Arbeit in früheren Situationen ausgeführt hat.

Leider hast du keine Zeit durchzugehen und lernst und spielst den ganzen Mist, also ist es deine beste Wette, mit # 3 zu fahren. Ein DCF-Modell, das auf dem Net Free Cash Flow-Modell basiert.

Dies ist ein komplizierter, schrittweiser Prozess, der sicherlich nicht in “Bewertung für Dummies” oder “Leitfaden für die Bewertung eines Unternehmens durch Idioten” zu finden ist. Dies ist eine anspruchsvolle Anfrage, kein Problem vom Typ ‘Plug’. Die Entwicklung einer Fünfjahresprognose ist zeitaufwändig und erfordert erhebliche Annahmen und Analysen. Die alleinige Auswahl des Abzinsungsfaktors kann dazu führen, dass Sie sich mit statistischen Modellen, Risiken usw. auseinandersetzen.

Wie ich bereits sagte, besteht der schwierigste Aspekt dieser Analyse darin, ein objektives Modell zu erstellen. Es wird große Meinungsverschiedenheiten geben, je nachdem, auf welcher Seite des Tisches Sie sitzen. Von Anlegerseite wollen Sie das traditionelle “Kaufen für wenig und Verkaufen für viel”. Von der Seite des Eigentümers gibt es zu viel Eigenverantwortung und Trennungsangst gegenüber einem Unternehmen, das fast als Kind betrachtet wird, da der Eigentümer es aufgezogen, gepflegt und beobachtet hat, wie es von nichts zu etwas gewachsen ist.

Der wirklich knifflige Teil der Strategie ist: “Wie kann man einen motivierten Investor und einen etablierten Eigentümer dazu bringen, Kompromisse einzugehen?”

Die Antwort besteht darin, zunächst zu definieren, wo der Knackpunkt liegt, vorausgesetzt, die Gespräche können fortgesetzt werden, nachdem das Angebot abgegeben und abgelehnt wurde.

Der zweite Schritt besteht darin, ein Verständnis für den Plan zu schaffen, ob es wirklich so etwas gibt und wie der Eigentümer diesen Plan ausführen würde

Der dritte Schritt ist die Abgabe eines Trancheninvestitionsangebots. Dies beinhaltet das Anbieten eines abgestuften inkrementellen Investitionsstroms, basierend darauf, dass der Eigentümer die Meilensteine ​​korrekt ausführt. Ansonsten steht das ursprüngliche Angebot.

Diese Strategie hat einige schöne Implikationen: Erstens muss der Eigentümer bleiben und seinen Betriebsstil und seine Geschäftspraktiken beobachten. Lernen Sie wertvolle Informationen wie schwierige Kunden, und lernen Sie, wie Sie mit ihnen umgehen können, indem Sie subtile Faustregeln einhalten, z. B. wer die kritischsten Kunden sind oder welche Anbieter die wichtigsten Anbieter sind.

Zweitens liefert der Beobachtungsprozess den besten Hinweis auf die Ausführungsfähigkeit des Eigentümers.

Zuletzt können Sie aus erster Hand genau sehen, um welche Art von Führungskraft es sich bei dem Eigentümer handelt, an welche Mitarbeiter er sich wendet, um die schlimmsten Situationen im Haus zu beheben, Probleme zu lösen usw

Die Schritte zur Aufstellung des Jahresabschlusses sind ein sehr sexy Teil der Diskussion. Tatsächlich wird es zu einem Eckpfeiler des Unternehmenswertes, vorausgesetzt, Sie verfügen über ein entwickeltes Produkt und eine Ertragssteigerung.

Die Finanzen müssen stimmen. Auch wenn dies keine Priorität zu sein scheint, ist es tatsächlich ein sehr kritischer Schritt. Betrachten Sie die langfristige Strategie Ihres Unternehmens. Wenn Sie einen Einstieg in die US-amerikanischen Aktienmärkte anstreben, benötigen Sie einen GAAP-konformen Abschluss. Kein Underwriter in den USA wird Ihr Unternehmen berühren, bis die Finanzdaten geprüft und überprüft wurden. Wenn Sie nach einer Ausstiegsstrategie suchen, wird der Bewertungsprozess mit Sicherheit eine Analyse vergleichbarer Unternehmen beinhalten. Zumindest wird die Bilanzierungsmethode in Anbetracht der Entfernung der Finanzdaten des Zielunternehmens von US-GAAP sehr umsichtig sein. Dies alles kann eine sehr teure Lektion sein. Sie können Zeit sparen, indem Sie über GAAP-Kenntnisse verfügen, wenn Sie diese Aussagen vorab lesen.

Sie verwenden WACC nicht als Abzinsungssatz für DCF in einer Bewertung. Dies ist nicht die übliche Praxis bei der VC-, S-1-Vorbereitung, der Aktienbewertung mithilfe der herkömmlichen 409 (a) -Analyse oder der IPO-Bewertung im Rahmen des Zeichnungsprozesses.

WACC ist eine Metrik, die für die interne Projektfinanzierung verwendet wird. In Bezug auf die Anwendung bewertet sie die Kosten für die Finanzierung eines Projekts oder den Aufwand anhand der durch Debt and Equity in der vorhandenen Kapitalstruktur erzielten Renditen. Es ist weder hilfreich noch angemessen, den Wert eines Unternehmens für ein externes Eigenkapitalereignis zu bestimmen.

Wie können Sie die Auswirkungen eines Ereignisses anhand der Kosten eines Angebots bestimmen, das per Definition noch nicht Teil der Kapitalstruktur ist? Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Haken 22… ..vor dem Ei hacken… .Nenn es so, wie du willst.

Bewertungs-Multiplikatoren sind ein Mittel, um die Dollar-Bewertung eines Vermögenswerts oder einer Technologie als Basis auszudrücken. Zum Beispiel wurde das Unternehmen mit dem 10-fachen Nettovermögen ausgestattet (was bedeutet, dass der Dollar-Wert das 10-fache des Nettoinventarwerts betrug).

Es gibt nur sehr wenige glaubwürdige Anhaltspunkte dafür, dass diese Methode ein Mittel zur Bewertung eines Unternehmens oder einer Technologie darstellt. Herkömmliche Bewertungen wie 409 (a), eine Bewertung durch einen Underwriter oder eine andere DCF-Bewertung würden mit der Absicht durchgeführt, einen Brief, ein Angebot oder ein anderes Übernahmeangebot zu erstellen.

Bewertungsmultiplikatoren werden nur zu Vergleichszwecken verwendet. In vielerlei Hinsicht ähneln Vielfache einer anderen Art der vergleichenden Analyse, die als “gemeinsame Größe” bezeichnet wird.

Auch diese werden zu Vergleichszwecken verwendet. Niemand kauft ein Geschäft, das auf dem 10-fachen des Nettovermögens oder einem anderen solchen Unsinn basiert. Sie können Vermögenswerte für ein paar Cent für den Dollar kaufen. Der wahre Wert ist der Netto-Free-Cashflow.

Mit aussagekräftigen Finanzinformationen erhalten Sie eine Roadmap für Ihr Unternehmen. Diese Roadmap sollte Ihnen dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen irgendwann rentabel ist. Wenn Sie nämlich keinen Gewinn erzielen, gehen Sie nur zu Verlusten und letztendlich zum Scheitern.

Sie können dies nur tun, indem Sie das Einkommen mit den Ausgaben vergleichen können. Also ja, Sie sollten beide einbeziehen. Letztendlich ist ein Budget nur ein Plan Ihrer Ausgaben. Es ist zwar wichtig, ein Budget bereitzustellen, es gibt jedoch nur einen Überblick über Ihre geplanten Ausgaben, stellt jedoch nicht sicher, dass die Ausgaben in die richtigen Bereiche fließen, um die spätere Rentabilität sicherzustellen.

Ich hoffe das hilft. Wenn dies nicht der Fall ist, empfehle ich Ihnen dringend, sich von uns beraten zu lassen. Es muss Sie kein Vermögen kosten, aber Sie MÜSSEN den Zweck der Finanzen in einem Geschäftsplan verstehen.