Wie viel Jahresumsatz oder Gewinn würde ein Unternehmen mit einem Wert von 1 Million US-Dollar erzielen?

Wenn Sie ein Unternehmer sind, haben Sie wahrscheinlich ein Dutzend Fragen zum Wert Ihres Unternehmens. Abgesehen davon, dass Sie wissen möchten, wie hoch der Gesamtwert heute ist, haben Sie wahrscheinlich noch andere verwandte Fragen, wie zum Beispiel:

  • Zahlen manche Käufer mehr als andere?
  • Was kann ich tun, um den Wert zu erhöhen?
  • Wann ist die beste Verkaufszeit?
  • Wie lange bleibe ich nach dem Schließen?

Zweifellos wird beim Verkauf eines Unternehmens viel berücksichtigt. Konzentrieren wir uns zunächst auf den Wert.

Ergebnis im Fokus

Gute Käufer konzentrieren sich auf die potenziellen Einnahmen aus Ihrem Geschäft und die zukünftigen Risiken, um diese Einnahmequelle zu erreichen.

Was genau sind die Einnahmen? Die gebräuchlichste Kennzahl ist das EBITDA – Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen.

Da ein Käufer möglicherweise einen anderen Steuersatz und eine andere Kapitalstruktur hat, schließt er Ihren Steuersatz und Ihre Zinszahlungen aus. In ähnlicher Weise sind Abschreibungen nicht zahlungswirksam, und Unternehmen haben möglicherweise unterschiedliche Rechnungslegungsgrundsätze für die Abschreibung oder Amortisation von Posten. Käufer betrachten daher in der Regel die Gewinne vor diesen nicht zahlungswirksamen Aufwendungen.

Das EBITDA ist ein Versuch, den Cashflow aus dem Geschäft von Apfel zu Apfel zu messen.

Berechnen Sie das EBITA

Um das EBITDA zu berechnen, beginnen Sie mit Ihrem Reingewinn vor Unternehmenssteuern, und addieren Sie gegebenenfalls Ihre Zinsaufwendungen, Abschreibungen und Amortisationen, um das EBITDA zu erhalten.

Ach ja, dann gibt es das bereinigte EBITDA. Beginnend mit dem EBITDA Ihres Jahresabschlusses müssen Sie die Ausgaben, die bei einem neuen Eigentümer nicht anfallen, wie die Überzahlung Ihrer Familienangehörigen, die in Ihrem Unternehmen tätig sind, und die einmaligen Rechtskosten für die letztes Jahr anfallende Restschuld, bereinigen. oder den Lamborghini, den Sie für die „Geschäftsentwicklung“ verwenden. Es gibt viele andere, und es bedarf einer gründlichen Überprüfung Ihrer Finanzdaten, um diese ungewöhnlichen oder nicht operativen Ausgaben- oder Ertragsposten zu eliminieren.

Wenden Sie das entsprechende Bewertungsmehrfache an

Der nächste Teil erscheint relativ einfach, aber in Wirklichkeit steckt komplexe Mathematik dahinter. Sehen Sie sich die nachstehende Tabelle an und multiplizieren Sie Ihr bereinigtes EBITDA mit dem entsprechenden EBITDA-Vielfachen in Abhängigkeit von Ihrer Branche und Ihrer EBITDA-Größe. Wenn Sie beispielsweise ein Gesundheitsunternehmen mit einem EBITDA von 1 Million US-Dollar besitzen, multiplizieren Sie es mit dem 5,5-fachen und die Bewertung beträgt 5,5 Millionen US-Dollar.

Eine vollständige oder formelle Bewertung umfasst andere Analysen und Berechnungen. Dies bietet jedoch einen schnellen (und, wie wir sagen, schmutzigen) Wertebereich für Ihr Unternehmen.

EBITDA-Multiplikatoren nach Branche und EBITDA-Größe

Industrie

$ 0 – $ 1 Million

2 bis 5 Millionen US-Dollar

6 bis 10 Millionen US-Dollar

Herstellung

4.0x

5,0x

6.0x

Konstruktion

3.5x

4,5x

5.5x

Konsumgüter

4.0x

5.5x

5,8x

Verteilung

4,5x

6.0x

6.0x

Geschäftsdienstleistungen

4.0x

5.3x

7.0x

Grundmaterialien

3.3x

4.0x

5,0x

Gesundheitsvorsorge

5.5x

6.0x

7.0x

ES

6.5x

8.0x

8.0x

Finanzdienstleistungen

5.5x

6.5x

7.0x

Medien & Unterhaltung

n / a

5,0x

7,5x

Der Einfluss von Wachstumsraten und Unternehmensgröße auf die Bewertung

Ein Vergleich der Veränderungen über viele Jahre zeigt auch einige Trends. Wachstumsstarke Branchen wie Informationstechnologie und Medien weisen ein höheres Vielfaches auf, wäh- rend wachstumsschwache Branchen wie das Baugewerbe ein niedrigeres Vielfaches aufweisen . Im Allgemeinen wird ein höheres Wachstum mit einer höheren Bewertung verbunden.

Da die Käufer für den zukünftigen Cashflow zahlen und das Wachstum zu höheren Gewinnen führt, ist es sinnvoll, dass sie mehr bezahlen. Aber was ist das für eine magische Tabelle? Es handelt sich um eine Zusammenfassung der impliziten Bewertungsmultiplikatoren, die auf einer umfangreichen Umfrage zu tatsächlichen Verkaufstransaktionen („Sales Comps“) basieren, die in diesem speziellen Fall von der Pepperdine University erstellt wurde. Die Business School führt jedes Jahr eine Umfrage unter Geschäftsmaklern, Investmentbanken, CPAs und anderen Personen durch, die am Verkauf von Unternehmen beteiligt sind.

Beachten Sie, wie die Werte von der ersten zur dritten Spalte zunehmen . Im Allgemeinen ist die Bewertung umso höher, je größer das Unternehmen ist. Größere Unternehmen erzielen in der Regel höhere „Qualitätserlöse“, z. B. vollständige Managementteams, bessere Buchhaltungssysteme und gründlichere Geschäftsprozesse. Mit anderen Worten, es besteht ein geringeres Risiko, dass in Zukunft ein unvorhergesehenes negatives Ereignis eintritt. In ähnlicher Weise kann ein kleineres Unternehmen von einem oder zwei wichtigen Mitarbeitern oder Kunden abhängig sein, und wenn einem von ihnen etwas zustößt, wird das Ergebnis wahrscheinlich darunter leiden.

Wie sich das Risiko auf die Unternehmensbewertung auswirkt

Ein Käufer projiziert nicht nur Ihre Einnahmen, sondern bewertet auch die Risiken für die Einnahmen. Wenn Sie starke wiederkehrende Einnahmen mit vielen kleinen Kunden erzielen, werden die Einnahmen wahrscheinlich noch Jahre eintreffen.

Beispielsweise muss ein Informationstechnologieunternehmen, das Software verkauft, ständig neue Kunden finden, um sein Umsatzniveau zu halten. Vergleichen Sie das mit einem anderen ähnlich großen IT-Unternehmen, das eine monatliche Wartungsgebühr hat – welche hat mehr Wert? Das Unternehmen mit wiederkehrenden monatlichen Gebühren hat einen höheren Wert, da das Risiko eines Umsatzrückgangs viel geringer ist.

Die höhere Bewertung und das geringere Risiko durch wiederkehrende Umsätze haben maßgeblich dazu beigetragen, dass die IT-Branche von einem Standard-Vertriebsmodell auf ein abonnementbasiertes Vertriebsmodell umstieg.

Unternehmen mit einer verteidigungsfähigen Nische werden höher bewertet als Unternehmen mit niedrigen Eintrittsbarrieren. Beispiele für hohe Markteintrittsbarrieren sind anspruchsvolle Technologien, hohe Investitionen in Spezialgeräte oder eine Liste von treuen Kunden, die sich über Jahrzehnte hinweg in der Branche entwickelt haben.

Ebenso mindern wesentliche Geschäftsrisiken die Bewertung. Wenn Sie einen oder zwei große Kunden haben, führt der Verlust eines Kunden zu einem erheblichen Rückgang des Cashflows, sodass ein Käufer weniger für Ihr Unternehmen zahlt. Im Folgenden sind einige Risiken aufgeführt, die den Wert des Unternehmens normalerweise mindern:

  • Kundenkonzentration (dh Kunden> 10% des Umsatzes)
  • Schlüsselpersonal, z. B. ein Schlüsselverkäufer oder -eigentümer, der eine Einzelausstellung ist
  • Schlechte Buchhaltung und Aufzeichnungen
  • Gefahr der technischen Überalterung
  • Hohe laufende Investitionen in Geräte wie eine Spedition

Unternehmer müssen kontinuierlich daran arbeiten, die Risiken in ihrem Geschäft zu verringern. Wenn der Eigentümer plötzlich drei Monate lang nicht zur Arbeit kommen kann, sollte er / sie einen nächsten Kommandanten haben, der die Ausbildung hat, die er / sie in seiner Abwesenheit übernimmt. Im Folgenden finden Sie einige Maßnahmen zur Risikominimierung in Ihrem Unternehmen:

  • Verwaltungstiefe mit einer festgelegten Sicherung für jede Schlüsselposition
  • Dokumentieren Sie Ihre Prozesse und Kontrollen
  • Sichern Sie Ihre Computersysteme und erstellen Sie einen Cybersicherheitsplan
  • Jahresabschluss einer bekannten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft begutachtet haben
  • Gründliche Personalprozesse zur Minimierung und Bewältigung von Problemen wie sexueller Belästigung

Sie können auch Ideen von Unternehmen wie Angel Investment Network erhalten. Angel Investment Network ist eine Online-Plattform, die Startup-Unternehmen mit Angel-Investoren verbindet. Jeden Tag überlegen sich Unternehmer großartige Geschäftsideen, doch bis die AIN-Plattform aufgebaut wurde, hatten diese Unternehmer Mühe, die Mittel zu beschaffen, die sie für Wachstum und Erfolg ihres Unternehmens benötigten. Ebenso hatten Anleger keine Möglichkeit, die heißesten Startup-Ideen zu finden, in die sie investieren könnten.

Die AIN-Plattform verbindet auf einfache Weise die beiden: Unternehmer verwenden ein einfaches Formular, um einen kurzen Geschäftsvorschlag einzureichen, um Investoren anzulocken; Investoren können die Vorschläge durchblättern und sich an die Unternehmen wenden, die an einer Finanzierung interessiert sind.

Es kommt darauf an, wer das Unternehmen bewertet. Ganz allgemein:

Der Geldbetrag, den ein finanzieller Käufer oder strategischer Käufer für Ihr Unternehmen zahlen würde, wird zum Wert des Unternehmens. Dieser Wert setzt sich (in der Regel) aus Nettovermögen und Goodwill zusammen. Goodwill ist der Geldbetrag, der über den Vermögenswert hinausgeht und den ein Käufer bereit ist, für Ihren zukünftigen Wert zu zahlen. Sie bestimmen in der Regel Ihren Wert basierend auf dem Ziel des Akquisitions-ROI, das möglicherweise enger an Ihr Nettoeinkommen gebunden ist als an Ihr Vermögen.

Das Vermögen des qualifizierten Unternehmens, das ein Kreditgeber als Sicherheit für eine Kreditlinie oder ein Betriebsdarlehen gewähren würde, entspricht dem Wert des Unternehmens für diesen Kreditgeber. Wenn Sie 25 Millionen im Inventar hätten und 20 Millionen dieses Inventars tote Ware wären (Ware, die nicht mehr als x Tage verkauft wurde), dann wäre Ihr Inventarwert für den Kreditgeber 5 Millionen.

Dies ist eine sehr allgemeine Analogie. Wenn Sie 25 Millionen im Inventar haben und 20 Millionen leer sind, haben Sie, wenn Sie kein Schlachthaus sind, viele, viele andere dringlichere Probleme als den Versuch, einen Kredit aufzunehmen. #distributionjokes

Die kurze Antwort lautet: Weder Umsatz noch Gewinn sind gute Proxies für die Wertschöpfung. Cashflow ist, und um sinnvoll zu sein, benötigen Sie eine Erfolgsbilanz der Cashflow-Generierung.

Sobald Sie aussagekräftige Cashflow-Zahlen (nach Steuern) haben – und dies ist eine Übung, die einige Analysen erfordert -, besteht Ihr nächster Schritt darin, die langfristige Wachstumsrate des Cashflows und den risikobereinigten Abzinsungssatz, für den es solche gibt, zu schätzen gut etablierte Formeln und Techniken. Sobald Sie diese Variablen haben, ist die Berechnung eines Wertes eine einfache Angelegenheit.

Wenn Sie für eine 1-mm-Bewertung sagen, dass der aktuelle risikofreie Zinssatz 2% und die durchschnittliche Aktienprämie etwa 4% beträgt, betrug die erwartete Wachstumsrate real 2% und das Risiko des Unternehmens war unter Verwendung der Ewigkeit durchschnittlich Formel benötigen Sie 40.000 USD im aktuellen Cashflow, um eine 1-mm-Bewertung zu rechtfertigen. Hierbei wird das Standardmodell für die Bewertung von Kapitalanlagen verwendet. Das ist eine vernünftige Bewertung. Was jemand tatsächlich bezahlen könnte, könnte ganz anders sein.

Eine Standardwertformel für ein Unternehmen ist das 4-fache des Einkommens, obwohl es je nach Branche und anderen Umständen variieren kann. Normalerweise wird das Ergebnis als Gewinn vor Steuern und Abschreibungen definiert. Das heißt, der Nettogewinn, auf den diese Steuer gezahlt würde.

Ein Unternehmen mit einem Wert von 1 Million US-Dollar müsste also 250.000 US-Dollar Gewinn pro Jahr erwirtschaften.

Wie viel Umsatz benötigt wird, hängt von der Gewinnspanne des Unternehmens, Gemeinkosten und anderen Kosten ab. Einzelhandelsgeschäfte können mit einer Marge von 30% bis 50% betrieben werden, wobei 70% bis 90% des Bruttogewinns in die Kosten fließen.

Nach der obigen Annäherung müsste ein Unternehmen einen Umsatz zwischen 1,6 Mio. USD am unteren Ende (50% Marge, 70% Gemeinkosten) und 8,3 Mio. USD (30% Marge, 90% Gemeinkosten) am oberen Ende von 1 USD erzielen Million.

Es ist einfach, eine Tabelle zu erstellen, und Sie können Ihre eigenen Zahlen eingeben, um eine Antwort zu erhalten, die spezifischer für Ihr Unternehmen ist.

Tolle Frage… aber keine so einfache Antwort.

Es kommt wirklich auf das Unternehmen an, denn Unternehmen werden unterschiedlich bewertet. Wenn Ihr Unternehmen wiederkehrende Umsatzkunden hat, ist die Bewertung höher. Bei projektbezogenen Verkäufen oder Produktverkäufen ist die Bewertung etwas niedriger.

Grundsätzlich können Sie ein Unternehmen anhand seiner Rentabilität bewerten. Dann multiplizieren Sie diesen Gewinn mit einem Vielfachen. Ein Vielfaches für eine kleine Firma ist ungefähr 3; An der Wall Street werden rund 20 Multiples ausgezahlt. Der große Unterschied besteht darin, dass ein kleines Unternehmen normalerweise ein hohes Risiko birgt. Ein Wall-Street-Unternehmen gilt als wachstumsstark und risikoarm.

Wenn Sie dieser Logik folgen und ein Unternehmen für 1.000.000 USD verkaufen, benötigen Sie einen Gewinn von ca. 333.333 USD pro Jahr.

Ich sehe, dass hier niemand wirklich eine klare Antwort gibt, und ich kann verstehen, warum. Das heißt, lassen Sie mich es versuchen:

Tech-Industrie

  • Unbegrenzt x Umsatz… wenn sie Angst vor Ihnen haben (z. B. wenn Facebook WhatsApp kauft) oder wenn Sie keinen Umsatz und kein explosives Wachstum haben.
  • 8-10 x Umsatz… mit hohem Umsatz und viel Raum für Wachstum (bis zu 10.000.000 USD pro Jahr Umsatz. Mehr als das und Ihr Pool an potenziellen Käufern ist begrenzt, bis Sie groß genug sind, um Fortune 500-Zinsen zu erhalten). Einige aquihires in diesem Bereich.
  • 5-8 x Einnahmen, wenn Sie ein Versorgungsunternehmen oder ein größeres Unternehmen benötigen, und sie diskutieren, ob sie intern ausgebaut werden sollten. Viele aquihires in dieser Strecke außerdem.

Andere Industrien

  • Ziegel-, Informationsprodukt- und Dienstleistungsunternehmen streben in der Regel 3–5 x Gewinne an.

Der Grund, warum Tech-Unternehmen sich auf Umsatz statt Gewinn konzentrieren, ist, dass potenzielle Käufer mehr an langfristigem Wachstum interessiert sind als an kurzfristigen Gewinnen. Wenn Sie viel Gewinn haben, denken sie, dass Sie nicht schnell genug wachsen. Dies ist auch der Grund, warum die Multiplikatoren so viel höher sind. Sie kaufen Wachstum.

Umgekehrt, wenn jemand als Ziegel und Mörtel einkauft, ist er oft froh, dass er in der Zwischenzeit nur den gleichen Umsatz / Gewinn erzielt, weshalb der Fokus auf Gewinn und kürzeren Zeitrahmen liegt.

Dies ist nicht in Stein gemeißelt, nehmen Sie es als das, was es ist: was ich gesehen habe, nachdem ich mit vielen Gründern in vielen Branchen gesprochen und mich mit Übernahmeangeboten für unser eigenes Unternehmen (Buildbox) befasst habe.

Diese Frage ist schwer zu beantworten, da viele andere Berechnungen formuliert werden müssen. In einer perfekten Welt wären das nur 200.000 US-Dollar pro Jahr. Obwohl ich im Allgemeinen eine Million Dollar zahlen würde, wenn natürlich unter den besten wirtschaftlichen Bedingungen nicht weniger als 250.000 USD pro Jahr Nettogewinn auf den ROI mit einer stabilen Regierung und einem stabilen Produkt oder einer stabilen Dienstleistung prognostiziert würden. Mehr als wahrscheinlich, dass ein Unternehmer, der ein solches Unternehmen verkauft, kein gutes Management findet, bereit für den Ruhestand ist oder einfach zu müde ist, um im Unternehmen zu arbeiten.

Ich habe die meisten Antworten auf die Frage durchgelesen. Ich habe in einem anderen Leben Unternehmensbewertungen vorgenommen, und die Antworten decken im Allgemeinen die Faustregeln und die Wissenschaft sehr gut ab.

Ich hatte jedoch (natürlich) das nörgelnde Gefühl, dass es einen besseren Weg gibt, diese Frage zu beantworten, da man beim Durchlesen der Antworten verzeihen könnte, dass man verwirrt ist.

Um das Verständnis dieses komplexen Bereichs zu erleichtern, schlage ich vor, die Diskussion in folgende Bereiche aufzuteilen:

  • Professionelle Dienstleistungen für Kleinunternehmen.
  • Kleinunternehmen andere dh Produkte meistens.
  • Alle anderen Geschäfte außer IPO-Lieblingen.
  • IPO Lieblinge, vor allem Tech-Unternehmen.

Für jedes Unternehmen ist es ebenso eine Frage der Wissenschaft wie Magie, eine Bewertung zu erhalten, bei der jemand verkauft und jemand kauft.

Die meisten kleinen Unternehmen werden eine Funktion von Vermögenswerten, Goodwill und Gewinnen und Cashflow haben und ein Vielfaches anwenden, um zu einem Preis zu gelangen. Ausgenommen Dienstleistungsunternehmen, bei denen es sich in der Regel um Gebühren handelt, z. B. 70 Cent für jeden Dollar Gebühr.

Für größere Unternehmen (mit Ausnahme des Börsengangs) gelten dieselben Grundsätze, die Wissenschaft und die Messung der wichtigsten Wertindikatoren werden jedoch genauer untersucht. Dafür gibt es zwei Hauptgründe: Zum einen können sie sich den Prozess mehr leisten als ein kleineres Unternehmen. Zweitens ist ein größeres Unternehmen oft weniger riskant als ein kleineres Unternehmen, weshalb der Preis höher ist oder eine Kapitalrendite länger dauert.

Die meisten kleinen Unternehmen wollen einen ROI innerhalb von durchschnittlich 2 bis 4 Jahren. Für ein größeres Unternehmen könnte dies ein ROI von 20 bis 30 Jahren sein. Es gibt immer Variationen und Bereiche.

Dann haben Sie IPO und IPO Lieblinge. Traditionell war der Preisgewinn eines Börsengangs höher als bei einem Privatverkauf, insbesondere im Vergleich zu kleinen Unternehmen. IPO-Lieblinge hingegen können Vielfache erreichen, die verrückt erscheinen, wenn sie zum Zeitpunkt des Börsengangs analysiert werden. Aber mit Unternehmen wie Facebook, Amazon, Alassian und anderen hat der Markt vielleicht perfekte Informationen und sie verdienen den Hype.

Für jede Kategorie habe ich nicht viel über die Wissenschaft gesprochen, das ist sehr komplex. Hoffentlich habe ich den Leuten geholfen, zu verstehen, warum eine Kategorie von Unternehmen für einen bestimmten Betrag verkauft wird.

Viele Unternehmen haben Marktwerte von 1.000.000 USD und 0 USD Umsatz und 0 USD Gewinn.

Mir ist klar, dass dies ein bisschen albern wirken mag, aber genau so funktioniert die Welt.

Ich starte immer neue Unternehmen und die Leute, die mit meinen früheren Videospielen, Fernsehsendungen, Filmen, Anwendungen oder Websites viel Geld verdienen, sind immer daran interessiert, immer größere Schecks für mich auszustellen.

Nehmen wir an, ich gründe ein neues Unternehmen mit 1.000.000 USD und ich rufe 100 meiner Investoren an und biete ihnen ein paar Aktien des Unternehmens für nur 10.000 USD an

Das ist nicht einmal genug Geld, um ein Auto zu kaufen, aber sie wissen, dass sich meine Schecks vervielfachen und nach ein paar Jahren einen gewaltigen Gewinn von 100.000 US-Dollar erzielen können.

Das ist genug, um einen sehr schönen und coolen neuen Mercedes Benz zu kaufen.

Manche Leute mögen meine verrückten und manchmal äußerst gewinnbringenden Ideen.

Also eröffne ich ein Bankkonto für die neue Firma und zahle 100 Schecks ein. Einige kosten mehr als 10.000 US-Dollar, andere sogar 1.000.000 US-Dollar

Manche Leute wollen immer 49% meiner neuen Ideen kaufen, aber ich lasse sie nie zu.

Wohlstandsungleichheit und all das.

Ich nehme gerne Geld von den Sicherheitsleuten und den Krankenschwestern und den CIA-Agenten und den Bullen und den Prostituierten und den Kassierern. Die Leute am unteren Rand 40%, wissen Sie.

Am Ende des Tages habe ich 1.000.000 USD auf dem Bankkonto.

Wie Sie sehen, ist das Unternehmen nur einen Tag alt und wir haben bereits einen Marktwert von 1.000.000 USD, aber wir haben noch keinen Umsatz oder Gewinn.

Jetzt gehen wir zur Arbeit.

Sie könnten keinen Gewinn haben und trotzdem eine Million wert sein. Ihre Marke könnte Milliarden wert sein. Amazon hat bis vor zwei Jahren keinen Gewinn gemacht und es war Milliarden wert.