Ich betreibe ein B2B-Geschäft. Was ist also die beste Art der Beschilderung für meine Büroräume?

Es könnte verlockend sein, einen Deal mit einem Handschlag zu besiegeln. Schließlich verlangsamen die Formalitäten nur die Dinge und als Kleinunternehmer haben Sie unzählige andere Dinge mit Ihrer Zeit zu tun. Wenn Sie jedoch einen Vertrag abschließen, bietet eine ordnungsgemäße Dokumentation Ihnen und Ihrem Unternehmen im Bedarfsfall einen soliden Rechtsschutz.

Während die spezifischen Geschäftsanforderungen variieren, finden Sie im Folgenden drei allgemeine rechtliche Verträge, die Sie für Ihr Unternehmen erstellen sollten.

Machen Sie einen Vertrag: 3 Vertragsvereinbarungen, die Sie haben sollten

1. Partnerschaftsvertrag

Wenn Sie ein Unternehmen mit einer anderen Person gründen oder betreiben, benötigen Sie eine schriftliche Vereinbarung. Selbst wenn Ihr Geschäftspartner Ihr Ehegatte, bester Freund oder Geschwister ist, kann es hilfreich sein, von Anfang an eine Art Partnerschaftsvereinbarung zu haben, um die unvermeidlichen Probleme zu erkennen, die während der Geschäftsführung auftreten.

Die Partnerschaftsvereinbarung sollte Folgendes enthalten:

  • Definieren Sie, wer was beisteuert: Besprechen Sie, was Sie und Ihr Partner in Bezug auf Arbeit, Zeit, Bargeld, Eigentum, Kunden usw. auf den Tisch bringen werden ein stiller Partner?
  • Definieren Sie, wer was bezahlt bekommt: Skizzieren Sie, wie die Gewinne verteilt werden. Wird jedem Partner ein Gehalt für seine Rolle im Unternehmen gezahlt? Wie viel? Was ist mit zusätzlichen Gewinnen für das Jahr?
  • Definieren Sie, wie Entscheidungen getroffen werden: Welche Art von Entscheidungen erfordern einstimmige Abstimmungen und welche Art von täglichen Entscheidungen kann ein einzelner Partner treffen? Besprechen Sie diese Fragen im Voraus und entscheiden Sie, mit welcher Entscheidungsstruktur Ihr Unternehmen am effektivsten arbeiten kann, und stellen Sie gleichzeitig sicher, dass sich niemand zurückgelassen fühlt.
  • Definieren Sie, was mit Eigentumsinteressen passiert: Entscheiden Sie, was passiert, wenn / wenn jemand stirbt, in Rente geht, bankrott geht oder einfach nur aussteigen will. Fügen Sie möglicherweise ein Wettbewerbsverbot hinzu, um zu verhindern, dass ein Partner das Unternehmen verlässt, Ihre Kunden mitnimmt und ein konkurrierendes Unternehmen gründet.

Bei einer Internetsuche nach einer „Vorlage für Partnervereinbarungen“ werden zahlreiche Partnerschaftsverträge angezeigt, die Sie verwenden können.

Denken Sie daran, dass sich die Situation im Laufe einiger Jahre leicht ändern kann, auch wenn Sie glauben, dass Sie sich heute genau auf der gleichen Seite wie Ihre Partner befinden. Ein paar Gespräche und ein bisschen Verwaltungsarbeit, um zu Beginn einen Vertrag abzuschließen, können Ihnen große Kopfschmerzen und mögliche Rechtsstreitigkeiten ersparen.

2. Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) / Vertraulichkeitsvereinbarung

Wann immer Sie firmeneigene Informationen an jemanden weitergeben, sollten Sie ihn bitten, eine Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) zu unterzeichnen. Die firmeneigenen Informationen Ihres Unternehmens können aus dem Code für ein mobiles App-Produkt, Ihrem Geschäftsplan, Marketingplan, Prognosen oder Finanzzahlen sowie Ihrer Kunden- und Kundenliste bestehen.

Wenn Sie beispielsweise mit einem Lieferanten oder Freiberufler für ein Marketingprojekt zusammenarbeiten, sollten Sie eine NDA erstellen, um sicherzustellen, dass Ihre Kundenliste geschützt ist.

Sie finden eine NDA-Mustervorlage von SCORE. Wie bei jeder Vorlage, die Sie aus dem Internet herunterladen, sollten Sie sie vor der Verwendung von Ihrem Anwalt überprüfen lassen.

3. Unabhängige Verträge mit Auftragnehmern

Für viele kleine Unternehmen ist das Outsourcing an unabhängige Auftragnehmer eine hervorragende Möglichkeit, zusätzliche Hilfe zu erhalten, einen bestimmten Bedarf zu decken oder spezifisches Fachwissen einzubringen. Es ist eine flexible Vereinbarung, und Sie müssen keine Arbeitnehmerentschädigungen, Lohnsteuern oder Leistungen an Arbeitnehmer für Auftragnehmer und Freiberufler zahlen. Beachten Sie jedoch, dass die IRS jetzt nach Arbeitgebern Ausschau hält, die ihre Arbeitnehmer als unabhängige Auftragnehmer falsch klassifizieren, um die Zahlung von Lohnsteuern usw. zu vermeiden.

Aus diesem Grund ist es klug, einen Vertrag abzuschließen. Erstellen Sie eine unabhängige Vertragspartnervereinbarung, in der die Beziehung zwischen Ihnen und dem Mitarbeiter explizit definiert ist. Machen Sie deutlich, dass Sie beabsichtigen, dass der Arbeitnehmer ein unabhängiger Auftragnehmer ist, der für seine eigenen Steuern verantwortlich ist. Darüber hinaus sollte die Vereinbarung nicht viel Kontrolle darüber ausüben, wie die Arbeit erledigt wird. Legen Sie keine bestimmten Stunden fest, wann und wo sie arbeiten müssen.

Diese Vereinbarung schützt Sie zwar nicht zu 100% vor einer IRS-Prüfung oder einer Fehlklassifizierung, liefert jedoch den Beweis, dass Sie beabsichtigten, einen unabhängigen Auftragnehmer einzustellen.

Wie bei jeder Rechtsform ist es auch bei diesen drei Verträgen immer am besten, ein wenig Zeit zu investieren. Machen Sie einen Vertrag und bringen Sie ihn im Voraus in Ordnung, anstatt zu warten, bis Sie den Vertrag tatsächlich benötigen. Bis dahin ist es in der Regel zu spät. Wenden Sie sich an einen Anwalt, wenn Sie Fragen haben oder wenn Sie einen Vertrag nur von einem Fachmann prüfen lassen möchten. Ihr Geschäft lohnt sich.

Die beste Art der Beschilderung, die Sie in Ihrem Büro einsetzen können, ist die digitale Beschilderung. Es ist sehr flexibel und kann sich an Ihre persönlichen Ziele in der Büroumgebung anpassen. Sie können sich darauf konzentrieren, es zu einem produktiven Bestandteil Ihres Büro-Workflows zu machen, oder Sie können es verwenden, um die Stimmung zu verbessern, indem Sie die Unterhaltung in einem Büro nutzen, insbesondere in Lounges.

Wenn Sie hervorheben möchten, was Ihr Unternehmen mit einem potenziellen Geschäftsinhaber anstellen kann, der vorbeikommt, können Sie jederzeit eine Videowand verwenden, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Wenn Sie ein B2B-Unternehmen betreiben, müssen Sie die Beschilderung mit ansprechenden Botschaften auswählen, um potenzielle Kunden zu erreichen. Sie müssen sicherstellen, dass es in den Augen potenzieller Kunden sein sollte. Im Außenbereich eines Bürogebäudes müssen Sie Leuchtreklamen in einem einfachen und eleganten Schriftstil installieren. Um Beschilderungen in Büroräumen anzubringen, können Sie Kanalbuchstaben- oder Metallschilder mit fettem und hervorgehobenem Logo verwenden.

Wenn Sie ein etabliertes B2B-Unternehmen sind, ist der Bedarf an Werbung für Ihr Unternehmen außerhalb Ihres Unternehmens nicht sehr hoch. An der Außenseite des Gebäudes können Sie einfache und elegante Schilder aus Vinyl oder Kunststoff oder ein modisches Metallschild anbringen. Auf der Innenseite Ihrer Räumlichkeiten, z. B. in der Lobby, kann jedoch ein auffälliges Logo mit Acryl- oder Metallbuchstaben angezeigt werden. Andere Beschilderungen, wie z. B. Richtungsschilder, können aus Metall sein, um ein edleres und raffinierteres Erscheinungsbild zu erzielen. Unterschreibe meine Zeichen